foerdergemeinschaft-der-realschule-neureut.de

Im Norden der schönen Stadt Karlsruhe findet man die ehemals selbständige Gemeinde Neureut, die sich mit nun ca. 17 Tausend Einwohnern zu einem bedeutenden Stadtteil gemausert hat. Eine stete Entwicklung der Infrastruktur bildet den Motor für dieses anhaltende Wachstum. Viele öffentliche und auch private Dienstleister sind in den letzten Jahren hier heimisch geworden. Trotzdem verbindet sich der moderne Entwicklungscharakter der ehemaligen Gemeinde immer noch mit vielen idyllischen ländlichen Aspekten zu einem harmonischen Gesamtbild.

Es ist aber nicht nur die wirtschaftliche Seite, sondern auch das breite Angebot an schön gestalteten Neubaugebieten, z.B. das seit 2004 in Entwicklung befindliche Kirchfeld-Nord auf dem Gebiet einer über 50 Hektar großen ehemaligen US-Kaserne. Dabei wird neben sehr modernen und komfortablen Wohnungen auch auf eine passende Entwicklung des Gewerbes und der Nahversorgung geachtet. Abgerundet wird das Ganze durch viele Einrichtungen für sportliche Aktivitäten und anderen Gemeinbedarf, wie etwa für Vereine. Die Realschule und das Gymnasium sorgen letztlich mit ihrem breiten Bildungsangebot auch dafür, dass in Neureut Wohneinheiten sicher nicht lange leer stehen. Neureut ist zu einem der begehrten Wohnorte des nördlichen Teils von Karlsruhe geworden, und wird es hoffentlich noch lange bleiben.

Um einen aktiven Beitrag zur stetigen Entfaltung der Attraktivität des Lebensortes Neureut zu leisten, hat sich der bereits seit 1975 im Zuge der Eingemeindung durch die Stadt Karlsruhe als gemeinnütziger Verein gegründete Fördergemeinschaft für die Realschule Neureut auf die Fahnen geschrieben, durch professionelle und ehrenamtliche Arbeit das Bildungs-, aber auch das Freizeitangebot für alle Schüler ständig zu verbessern und zu bereichern. Dabei bekommen nahezu alle Aspekte einer schulischen Einrichtung die Aufmerksamkeit der Vereinsmitglieder. Es gibt eine ständige Zusammenarbeit bei der Auswahl der Einrichtungsgegenstände (z.B. "Stuhlpatenschaften"), viele Beratertätigkeiten für die Umsetzung von klassischen und modernen Bildungskonzepten, Zusammenarbeit bei der Errichtung von effektiven Bildungsnetzwerken, gemeinsam organisierte Freizeitangebote, Bereitstellung von weiterführender Bildungsliteratur und vieles mehr. Auch der ein oder andere Schulranzen konnte so schon mal für Kinder gesponsort werden. Alles in allem blickt die Realschule Neureut nun stolz auf eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit mit seinem Förderverein zurück.

Durch eine sehr gute städtische Nahverkehrsanbindung können auch Bewohner der Nachbarstadtteile die Angebote Neureuts schnell und komfortabel nutzen, wobei die Neureuter im Gegenzug ganz geschwind das Stadtzentrum, aber auch den nahen, noch etwas weiter nördlich gelegenen Schwarzwald erreichen. Hauptattraktionen sind sicher nicht nur die Realschule und das Gymnasium, auch das Hallenbad ist nicht nur für Neureuter ein Ort des Ausgleichs.

Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass nicht nur hier im nördlichen Karlsruhe durch das Wirken von Fördervereinen und -gemeinschaften die Entwicklung vorallem von öffentlichen städtischen Einrichtungen so tatkräftig und zielführend Unterstützung findet. Jeder kann hier seinen Beitrag dazu leisten, damit nicht nur die eigenen Kinder ihre Schultaschen immer gern auf den Rücken schnallen...